- Verkehrsrecht: Vorsicht geboten beim Aussteigen!

Das Landgericht Wiesbaden entschied im Verfahren 9 S 16/11: wer die Tür seines geparkten Fahrzeuges zur Straßenseite öffnet, muss sich von dem Nachfolgeverkehr vergewissern. Kommt es zu einer Kollision mit dem fließenden Verkehr, trägt derjenige, der aussteigt, die Kosten der anfallenden Reparatur selbst.

Vorliegend hatte der Halter des stehenden Fahrzeuges auf Schadensersatz geklagt - und verloren. Als Aussteigender dürfe er die Tür zur Fahrbahn nur langsam und spaltweise öffnen.